Castello Incantato

Das Castello Incantato des Filippo Bentivegna.  Bentivegna wurde 1888 in Sciacca geboren und emigrierte in jungen Jahren wie viele Sizilieaner ihrer Zeit auf Grund wirtschaftlicher Probleme nach Amerika. Nach einer unerfüllten Liebe zu einer Amerikanerin und einem Kampf mit einem Rivalen, in der er schwer verletzt unterlag, kehrte er zurück in seine Heimat. So zumindest die Erzählung.

Fotos:
http://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=124984

Bis zu seinem Lebensende 1967 meisselte der in seinem Wesen völlig veränderte und zurückgezogene Bentivegna auf seinem Anwesen tausende Gesichter in Steine und Baumstämme. Er hinterließ einen bizarren Skulpturenpark der heute für 3 Euro als Sehenswürdigkeit besichtigt werden kann. Einige der Skulpturen von Filippo Bentivegna befinden sich im Musée de l’Art Brut in Lausanne.

Leave a Reply