BILDUNGSAKTIONSTAG: Demonstration in #WIEN #oeh #unibrennt

Unter dem Motto „Uns reicht’s!“ rief die Österreichische HochschülerInnenschaft am gestrigen Dienstag, dem 5. Juni, zum Bundesweiten Bildungsaktionstag auf. Nach einer Reihe von Workshops, Diskussionsrunden und dezentralen Aktionen endete der Tag mit einer Demonstration.

Die gut 500 Kundgebungsteilnehmerinnen sammelten sich vor dem Hauptgebäude der Universität Wien. Nach einem kurzen Auftritt des Duos „Christoph und Lollo“ und einigen Redebeiträgen startete die Demonstration um 17 Uhr am Universitätsring. Der Demonstrationszug bewegte sich bei leichtem Nieselregen und gedämpfter Temperatur zum Parlament. Dort fand eine kurze Zwischenkundgebung statt. Danach ging es weiter über die Babenberger Straße zum Marcus Omofuma-Denkmal. Die dort stattfindende Schlusskundgebung endete gegen 20 Uhr nach einem Konzert der Band M185.

Die Anliegen der Studierenden richteten sich unter anderem gegen die STEOP (Studieneingangs- und Orientierungsphase), das Abschaffen von Studiengängen wie dem Bachelorstudium der Internationalen Entwicklung und die Wiedereinführung von Studiengebühren.

FOTOS von der Demonstration befinden sich hier:

weitere FOTOS von:
Daniel Hrncir
studi.kurier.at
 

Leave a Reply