DEMONSTRATION: Yazid muss bleiben

Es wird munter weiter abgeschoben. Medial überschattet von der drohenden Abschiebung einer schwer erkrankten, im Freunde Schützen Haus lebenden, Frau aus Tschetschenien, fand heute eine Solidaritätskundgebung mit dem in Schubhaft sitzenden jungen Marokkaner Yazid statt.

Trotz der Kälte versammelten sich knapp hundert Aktivistinnen vor der Wiener Hauptuniversität und zogen von dort lautstark durch den achten Bezirk zum Polizeianhaltezentrum (PAZ) Hernalser Gürtel.

Die zu Beginn überproportional vertretenen Polizeikräfte blieben während der gesamten Kundgebung im Hintergrund; es kam zu keinen Zwischenfällen und die Versammlung löste sich nach einer kurzen Schlusskundgebung auf.

Fotos und Videos

_________________________________________________

weitere FOTOS von:
Philipp Rümmele
Bericht von:
nochrichten.net