Palermo

Palermo: Mafia, Kleinkriminalität, Hölle und Verdammnis… BITTE KEINE ANGST VOR PALERMO! Palermo ist eine wunderschöne und lebensfrohe Großstadt. Hier liegt das herausgeputzte Touristencafe  direkt neben dem kleinen Kiosk in der halb verfallenen Jugendstilvilla. Dazwischen steht meistens eine Kirche.

Vorsicht beim über die Straße gehen. Am besten immer Augenkontakt herstellen, Handzeichen und durch. Im Straßenverkehr von Palermo scheint nur eine Regel zu gelten: was geht geht. Und alles andere regelt sich auch wie von selbst. Aus drei Spuren werden dann gerne mal fünf. Passieren tut wenig. Man steht ja im Stau.

Alle Fotos © Daniel Weber

PalermoPalermoPalermoPalermoPalermoPalermoPalermoPalermoPalermoPalermoPalermo

FOTOS:
http://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=124984
Wohnmobil:

In Palermo gibt es zwei offizielle Wohnmobil- Stellplätze. Einer etwas außerhalb des Zentrums im Norden der Stadt. Ein zweiter etwas Zentraler, westlich der Altstadt. Dieser Platz ist auch mit einer Ver- und Entsorgung ausgestattet. Sogar eine kleine Duschkabine befindet sich am Platz. Beide Plätze bieten eine Stromversorgung und werden rund um die Uhr bewacht. Preis: 18-20 Euro 24h.

Ganz in der Nähe des zweiten Stellplatzes befindet sich übrigens die Catacombe dei Cappuccini. Zu Fuß in 5-10 Minuten erreichbar.

Le Catacombe dei Cappuccini:
http://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=124984