Kurdische Demo für #Kobane in #Wien #isis #is

Mehrere tausend menschen (Laut Polizei 2000, Schätzungen bis 5000) nahmen am Freitag Abend an einer Großdemonstration für die von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ umkämpfte kurdische Stadt Kobane teil.

neuwal.com

UPDATE: 10.10.2014 22:00 Uhr

Mehrere tausend menschen (Laut Polizei 2000, Schätzungen bis 5000) nahmen am Freitag Abend an einer Großdemonstration für die von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ umkämpfte kurdische Stadt Kobane teil. Die Demonstration führte vom Marcus Omofuma Platz über die Ringstraße und das Parlament zum Ballhausplatz.

Eine neuwal Fotostrecke:
https://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=1811922554

LINK zur Fotostrecke auf flickr.com 

VIDEO:

UPDATE: 6.10.2014 22:00 Uhr

© Daniel Weber | neuwal.com

Etwa 300 Menschen haben am Montag in den späten Abendstunden die Ringstraße vor dem Parlament in Wien blockiert. Die großteils Kurdischen DemonstrantInnen werfen der internationalen Gemeinschaft und vor allem der Türkei Untätigkeit vor. Die Kurdische Stadt Kobane wird seit Wochen von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ belagert und scheint sich kurz vor dem Fall zu befinden. Im Stadtgebiet wurden bereits schwarze Fahnen von IS gehisst. Die Türkische Armee steht nur wenige hundert Meter von der Stadt entfernt hintern der Grenze.

Eine neuwal Fotostrecke:
https://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=1811922554

Das Fotoalbum auf flickr.com

VIDEO: Abgeordneter zum Nationalrat Andreas Schieder (SPÖ) unter den DemonstrantInnen

3.10.2014

Die Kurdische Stadt Kobane (Ain al-Arab) im Norden Syriens wird seit Wochen von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ belagert. Vor wenigen Tagen begannen die Terroristen mit einer Offensive gegen die durch kurdische Kämpfer verteidigte Stadt. Die Eroberung der Stadt könnte aber unmittelbar bevor stehen.

Nachdem am vergangenen Donnerstag eine entsprechendes Mandat im Türkischen Parlament verabschiedet wurde ist ein militärisches Einschreiten der Türkei in Syrien und dem Irak von nun an ein Jahr lang möglich. Ob und wann und in welcher Form ein Eingreifen türkischer Streitkräfte erfolgen wird ist allerdings noch unklar. Kritiker auf kurdischer Seite werfen der Türkei einerseits ein zu langes Zuwarten, andererseits den bevorstehenden Einmarsch zur Schwächung der kurdischen Autonomie zu benutzen, vor.

Am Freitag Abend fand in Wien eine Solidaritätsdemonstration für Kobane statt. Zur Demonstration, an der sich etwa 600 DemonstrantInnen (Polizeischätzung) beteiligten riefen verschiedene Kurdische Vereine und Gewerkschaftsorganisationen auf. Die Demonstration startete vor dem Parlament, führte über den Ballhausplatz und die Oper zum Schwarzenbergplatz weiter zur Türkischen Botschaft, wo eine Schlusskundgebung abgehalten wurde.

Eine neuwal Fotostrecke:

https://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=1811922554

Fotoalbum auf Flickr.com